Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Pflege Pflegezeitgesetz und Familienpflegezeitgesetz
Artikelaktionen

Pflegezeitgesetz und Familienpflegezeitgesetz

Mit dem Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf vom 1. Januar 2015 wurden die bestehenden Regelungen im Pflegezeitgesetz (PflegeZG) und im Familienpflegezeitgesetz (FPfZG) weiterentwickelt und besser miteinander verzahnt. Hier erhalten Sie einen schnellen Überblick über die gesetzlichen Freistellungsvarianten.


Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt auf seinen Internetseiten sowie in den folgenden beiden Publikationen Informationen dazu bereit:

Bessere Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf – Kurzinfo

Bessere Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf – Broschüre


Zum Vorgehen, wie Sie sich vom Dienst freistellen lassen können, finden Sie Informationen auf den Seiten der zentralen Universitätsverwaltung im Bereich „Service A-Z“. Seiten der zentralen Universitätsverwaltung.


Auch der Personalrat bietet in seiner Mai-Ausgabe 2015 des Heftes "Der Personalrat informiert" eine Übersicht über die Regelungen zur Pflegezeit und Familienpflegezeit (Seiten 10 und 11).
 

Pflegezeiten für Beamte

Für Beamte in Baden Württemberg ist der Anspruch auf (Familien-)Pflegezeit bzw. Teilzeit aus familiären Gründen in §§ 69 und 74 des Landesbeamtengesetzes sowie in den §§ 29, 48, 48a und 48b der Arbeitszeit- und Urlaubsverordnung (AzUVO) geregelt.
 

Benutzerspezifische Werkzeuge